Zahnpflege bei Hund, Katze und Heimtier

Die Zahngesundheit unserer Tiere ist ein leider oft zu kurz gekommenes Thema. Zum einen geht es schlicht einfach und ergreifend um das Wohlbefinden unserer Lieblinge: Zahnschäden, Zahnfleischentzündungen und Wackelzähne verursachen Schmerzen, die unsere Tiere nur allzu oft für sich behalten und uns leider viel zu spät (oftmals erst rückblickend nach der Zahnsanierung) auffällt, wie sie darunter leiden. Auch im fortgeschrittenen Alter ist dies ein wichtiges Argument, das bei der Entscheidung „Zahnpflege/-sanierung ja oder nein?“ zu bedenken gilt.

Zahngesundheit und –erhaltung sind ebenfalls wichtige Argumente für eine regelmäßige Zahnpflege und –sanierung.

Der letzte wesentliche Punkt, den es diesbezüglich zu berücksichtigen gilt, ist die meist unterschätzte oder unbekannte Auswirkung mangelnder Zahnhygiene auf den Gesamtorganismus: Zahnstein führt zu starker bakterieller Besiedlung und zu Entzündungsherden in der Maulhöhle. Diese haben wiederum Probleme z.B. im Herzen (erhöhtes Risiko der Herzklappenentzündung) und an den Nieren zur Folge, auch ein Diabetespatient kommt gerne mit seiner Insulineinstellung in Schwierigkeiten, wenn ein Zahn Probleme macht.

Nun fragt sich nur noch: Was tun, um die Zahngesundheit unserer Lieblinge zu erhalten?

Im Idealfall haben wir unserem kooperativen Junghund mühelos beigebracht, die Zahnpflege im Austausch gegen ein Leckerchen zwei Mal täglich zu tolerieren und putzen schlichtweg die Zähne mit einer Hundzahnpasta.

Die Realität sieht leider oftmals anders aus, und wir müssen uns mangels Kooperation nach anderen unterstützenden Maßnahmen zur Zahnpflege umsehen.

Kauknochen, Futter- oder Trinkwasserzusätze, enzymatische Zahncremes oder Lösungen zur Zahnbehandlung sowie das Futtermanagement sind hier von Bedeutung.

Ist jedoch bereits Zahnstein auf den Zähnen gebildet worden, so hilft nur noch die Entfernung, in der Regel mittels Ultraschall-Scaler, genau wie beim Menschen auch. Natürlich polieren wie die Zähne unserer Zahnpatienten nach der Zahnsteinentfernung auch nach, um die Oberfläche wieder zu glätten.

Im Einzelfall beraten wir Sie gerne, wie wir ihrem Liebling seine Zahngesundheit möglichst bis ins hohe Alter erhalten können.

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN:

WIR ARBEITEN IMMER MIT TERMINLICHER VEREINBARUNG.

Mo. 7-11 & 17-20 Uhr
Di. 7-11 & 17-20 Uhr
Mi. 9-13 & 16-19 Uhr
Do. 9-13 & 17-20 Uhr
Fr. 7-11 & 16-19 Uhr
Sa. 8-9 Uhr

CATS ONLY:
DI & DO 16-17 Uhr

KEINE TIERÄRZTIN IM HAUS:
MI 16-19 Uhr & DO 9-13 Uhr

Sie erreichen uns telefonisch während der Öffnungszeiten unter 06151-4288260

Fiedlerweg 10 - 64287 Darmstadt
Tel. 06151 / 42 88 260
Fax 06151 / 42 88 377
Email: mail@tierarzt-miltz.de