Tierisches

† EMMCHEN

Meine heißgeliebte beste aller Beaglelotties und unser Praxishund (siehe „unser Team“).

Sie ist ein ehemaliger Laborbeagle und wurde uns von einer Beaglehilfe vermittelt. Kaum angekommen, hatte sie im Nu alle Herzen erobert und sich in unserem Praxisalltag als unverzichtbarer Bestandteil etabliert.

Zu Hause ist sie ein ausgesprochener Sofabeagle, am besten unter mindestens zwei Deckenschichten vergraben!

Ihre große Leidenschaft ist das Futter (natürlich, wir reden hier von einem BEAGLE!). Zu ihrem Leidwesen gehen unsere Ansichten über die Idealfigur eines Beagles (ich: mit Taille! Sie: tonnenförmig!) und dessen Fortbewegungsart (ich: laufend! Sie: Prinzip „rollende Tonne“ oder tragen lassen!) weit auseinander, und ich habe immer noch (meistens, so sie sich nicht mit Maxi-Katzi zusammentut und die beiden meine Futtersäcke plündern!) die Herrschaft über die Futtervorräte…

Des Weiteren ist sie ein hervorragender Wanderbeagle und ausgesprochen unterhaltsame Dummy-Apporteurin (Nur nicht die Füße dreckig machen, und das eklige Ding immer nur am Schnipsel des Reißverschluß anpacken, man ist ja schließlich ein Kulturbeagle und weiß, was sich gehört!)

Zur Zeit machen wir beide eine sehr schwere Zeit durch, da unser Emmchen einen schweren Bandscheibenvorfall erlitten hat und nun von einer Komplikation in die nächste rutscht.

Wünscht ihr Glück!

Trauriger Nachtrag:
Unser Emmchen hat es leider nicht geschafft und ist trotz aller Fürsorge innerhalb weniger Tage nach einer ganzen Serie schwerer Komplikationen verstorben.
Mach´s gut, meine Beste!

EURI

Unser herrchen-suchender Pflegehund aus der spanischen Tötungsstation, der so gerne jagt und so gar nicht hört (nein, nein… er ist taub, was dachten Sie denn?!)

… und was ist aus Euri geworden???
Das neue Dream-Team: Euri und Melissa!

Euri hat bei Melissa sein neues Zuhause gefunden, in dem ihm sein immenser Bewegungs- und Spielbedarf und sein ausgeprägter Jagdtrieb auf Spaziergängen nicht im Wege stehen. Er liebt seine Melissa abgöttisch und macht ihr zuliebe ständig weitere Fortschritte in seinem Training. Mit anderen Tieren versteht er sich prächtig, nur warum Katzen so oft nicht mit ihm spielen wollen, versteht er einfach nicht!

…Was also aus Euri geworden ist???
Ich würde mal sagen, der glücklichste Hund, den ich kenne! Er genießt das Leben in vollen Zügen, von morgens bis abends (noch mehr Hundespiel und noch mehr Spaziergang, dann Fernsehstunde auf dem Sofa und Diskussion um einen Platz im Bett!!!)

Manchmal gehen schlimme Geschichten doch noch so richtig gut aus…

LISA EICHHORN

In so jungem Alter gleich mal so richtig Pech gehabt: Das kleine Hörnchenkind ist leider aus dem Nest unterm Dachfirst gefallen und Kopf voran auf dem Beton gelandet.

Das Schädeltrauma hat sie gut überstanden und wir haben sie erfolgreich aufgepäppelt, die junge Lady!

Leider ist ihr eine Zahnfehlstellung geblieben, die eine Auswilderung unmöglich macht (Eichhörnchenzähne wachsen lebenslang weiter, und so würde sie an eingewachsenen Zähnen kläglich zugrunde gehen oder verhungern).

Daher lebt sie nun in einer großen Voliere mit Bambus, Ästen zum Turnen und vielen Verstecken für Hörnchen und Wintervorräte auf der Terrasse bei mir zu Hause… naja, soviel zur Theorie!!!

Die Voliere gibt´s natürlich wirklich, sie wird auch gerne benutzt, zum Toben, Futter suchen und Beobachten, was draussen so vor sich geht. Ihren Lebensmittelpunkt sieht Frau Eichhorn allerdings eher in meiner Wohnung (zu der sie freien Zugang aus der Voliere hat). Genaugenommen ist sie der Meinung, der seltenen Gattung der Uhrenhörnchen (antik) anzugehören…:

Also teilen wir uns jetzt meine Wohnung (allerdings nicht ihre Voliere, da erhebt sie Anspruch auf Alleinherrschaft!) und erfreut sich ihres Hörnchendaseins!

LENI (ehemals Laika)

Darf ich vorstellen… unser Neuzugang:

…jaja, wenn sie schläft, ist sie ein Engelchen!!!

Unser neues Praxishundchen ist ebenfalls ein ehemaliger Laborbeagle. Sie scheint diesen schweren Start ins Hundeleben jedoch gut hinter sich zu lassen und hat die Praxis bereits voll und ganz zu ihrem neuen Betätigungsfeld erklärt! Alles Kommen und Gehen wird sorgfältigst kontrolliert und zur Not auch kommentiert!

Leni ist eine richtig schlaue Beagledame, was die Sache in Kombination mit einem sensationellen Beagledickkopf manchmal zu einer spannenden Herausforderung machen kann!

(Zweitname: Panzerlilly!!)

Agility, Dummytraining, die Reizangel und Hundespiel mit Antonia bis zum Umkippen sind zur Zeit ihre größten Favorites!

Sie bringt uns viel Freude und wir sind gespannt auf jeden neuen Tag mit unserer frechen Maus!

BAM BAM

Darf ich vorstellen: unser Praxisopa...

Bam Bam ist ein langjähriger Patient unserer Praxis, der nach dem tragischen Tod seines Herrchens bei uns sein Alterssitzli errichtet hat!

Unser Praxisopa ist bereits ca. 19 Jahre alt, dafür aber noch recht gut in Schuß – wie er unseren zwei diebischen Elstern Maxi-Katzi und Leni bereits mehrfach demonstriert hat, wenn es um seinen hochheiligen Futternapf geht (da hört die Freundschaft aber so was von auf !!!!)

Ansonsten versteht er sich gut mit seinen neuen Kollegen, aber es geht halt einfach nichts über LISA [Herzchen]!!! Mit ihr wird die Praxis kontrolliert, ausgiebig erzählt und geschmust, da sind wir anderen dann alle abgemeldet … jaja, wo die Liebe halt hinfällt!

Wir hoffen sehr, dass Bam Bam sich bei uns wohlfühlt und uns noch ein paar Jährchen Gesellschaft leistet.

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN:

WIR ARBEITEN IMMER MIT TERMINLICHER VEREINBARUNG.

Mo. 7-11 & 17-20 Uhr
Di. 7-11 & 17-20 Uhr
Mi. 9-13 & 16-19 Uhr
Do. 9-13 & 17-20 Uhr
Fr. 7-11 & 16-19 Uhr
Sa. 8-9 Uhr

CATS ONLY:
DI & DO 16-17 Uhr

KEINE TIERÄRZTIN IM HAUS:
MI 16-19 Uhr & DO 9-13 Uhr

Sie erreichen uns telefonisch während der Öffnungszeiten unter 06151-4288260

Fiedlerweg 10 - 64287 Darmstadt
Tel. 06151 / 42 88 260
Fax 06151 / 42 88 377
Email: mail@tierarzt-miltz.de